Spendenaufruf von Dr. Rudolf Seiters

Sehr geehrte Damen und Herren,
in Heilbronn will man ein Zeichen setzen. Ein Zeichen für mehr Wärme und Hoffnung, gerade jetzt im Advent.

Als Präsident des Deutschen Roten Kreuzes wurde ich um die Übernahme der Schirmherrschaft für das Projekt „Heilbronn schenkt Licht!“ gebeten. Gerne übernehme ich dieses Amt. Mir ist die Aktion auch ein persönliches Anliegen, haben wir uns im DRK doch „Menschlichkeit“ auf die Fahne geschrieben.

Wie in viele Städten und Gemeinden in den verschiedenen Bundesländern, kommen auch nach Heilbronn immer mehr Kinder ohne Begleitung ihrer Familien. Auch eine Gruppe jesidischer Frauen aus dem Nordirak konnte hier in der Stadt unterkommen. Nach den Schrecken des IS-Terrors will man nun mit Spenden aus dem Projekt „Heilbronn schenkt Licht“ helfen, die traumatischen Erlebnisse zu verarbeiten.

Diese Menschen brauchen unsere Unterstützung!

Spenden dafür werden an einem Stand des DRK beim Heilbronner Weihnachtsmarkt, bei der Kreissparkasse, der Tourist-Info und Einzelhändlern angenommen.

Am Aktionstag, dem 19. Dezember soll der Heilbronner Wartberg abends im Licht erstrahlen, um so all die Spenden sichtbar zu machen. Damit wird ein helles Zeichen der Menschlichkeit gesetzt.

Außerdem wird es dort ein Fest mit Musik, Getränken und kleinen Leckereien geben. Groß und Klein ist eingeladen, an diesem Tag mit Lampions, Kerzen und Lichtern dabei zu sein. Vielleicht gelingt es dann, den größten beleuchteten Weinberg in Heilbronn vorzuweisen!

Allen, die diese großartige Aktion unterstützen, schon im Voraus ein herzliches Dankeschön! Das sind neben vielen Rotkreuzlern auch verschiedenen Firmen und Organisation, sowie Heilbronner Schulen.

Wir wollen als DRK weiter an der Seite der Menschen stehen, die unsere Hilfe brauchen!