Spendenaufruf von OB Harry Mergel

Heilbronn schenkt Licht – Aktion am 19. Dezember – Spende für Flüchtlingskinder

Der Kreisverband Heilbronn des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) will am Samstag, 19. Dezember, um 16 Uhr den Wartberg mit tausenden Lichtern zum Leuchten bringen. Hintergrund ist eine Spendenaktion: Deren Erlös soll geflohenen Frauen und Kindern aus Kriegsgebieten zugutekommen. Jeder, der sich beteiligen möchte – Privatpersonen wie Firmen – erwirbt für fünf Euro symbolisch ein Licht. Das DRK bringt dann am Aktionstag den Wartberg mit Lichterketten zum Leuchten. „Es ist schön, dass für Menschen, die Schlimmes erlebt haben, Lichter der Hoffnung entzündet werden“, lobt Oberbürgermeister Harry Mergel das Projekt und hofft auf rege Beteiligung. Außerdem sind alle eingeladen, das Lichtermeer zu verstärken: mit Laternen, Kerzen und Co. kann sich jeder an einem Lampion-Umzug beteiligen. Mit der Lichtaktion möchte das DRK auch ins Guinness Buch der Rekorde – mit dem größten illuminierten Weinberg der Welt. (hst)

INFO: Spenden sind am DRKStand auf dem Weihnachtsmarkt, in den Filialen der Kreissparkassen, in der Tourist-Info und bei Heilbronner Einzelhändlern möglich, http://www.heilbronnschenktlicht.de

Gemeinsam rufen OB Harry Mergel und Helga Drauz vom DRK-Kreisverband auf, für geflüchtete Frauen und Kinder zu spenden. Foto: Brand

Artikel der Heilbronner Stimme